Dannenfels, Jagdhaus
Samstag, 7. September 2019
Beginn 19.00 Uhr | Einlass 18.30 Uhr | Freie Platzwahl

http://www.musikfestival-rheinhessen.de/media/gurgendiana.jpg

Liederabend

Gurgen Baveyan, Bariton
Diana Sahakyan, Klavier

Programm

Robert Schumann: aus dem "Liederkreis" Op. 24
Morgens steh' ich auf und frage
Es treibt mich hin

Ich wandelte unter den Bäumen
Lieb' Liebchen
Warte, warte, wilder Schiffmann

Klavierbearbeitungen von Franz Liszt über Lieder von
Robert Schumann: Widmung
Franz Schubert: Auf dem Wasser zu singen/ Gretchen am Spinnenrade /Die Forelle

Robert Schumann: aus der "Dichterliebe" op. 48
Im wunderschönen Monat Mai
Aus meinen Tränen sprießen
Wenn ich in deine Augen seh’
Ich will meine Seele tauchen
Und wüßten’s die Blumen, die kleinen
Ich grolle nicht
Pause

Ludwig van Beethoven: Aus "An die ferne Geliebte" op. 98
Auf dem Hügel sitz ich spähend
Wo die Berge so blau

Sieben armenische Volkslieder


Von Leipzig nach Eriwan

Der Bariton Gurgen Baveyan und die Pianistin Diana Sahakyan werden eine Auswahl aus Schumanns Liederkreis op. 24 und der „Dichterliebe“ op. 48 darbieten, sowie aus Beethovens „An die ferne Geliebte“ op. 78. Dieser stellen die beiden fulminanten jungen Musiker armenischen Volkslieder gegenüber; durchwebt von virtuosen Bearbeitungen berühmter Schubert- und Schumann-Lieder von Franz Liszt für Klavier solo.

Diana Sahakyan hat parallel zwei Exzellenz-Klavierstudiengänge in Frankfurt und Madrid mit Auszeichnung absolviert. Der Bariton Gurgen Baveyan ist bereits in der Frankfurter Oper und in der Armenischen Nationaloper aufgetreten und ist zur Zeit als „Figaro“ am Theater Basel zu hören.

Im Jagdhaus besteht nach dem Konzert die Möglichkeit mit den beiden Vollblutmusikern, die zur musikalischen Spitze gehören, ins Gespräch zu kommen.


Eintrittskarten:
Vorverkauf: 15 Euro* | Abendkasse: 20 Euro
Ermäßigt**: VK 10 Euro* | AK: 15 Euro
**für Schüler, Studierende, Azubis, Bufdis (bis 30 J.) und Schwerbehinderte ab 70% GdB

freie Platzwahl

Kartenbestellung direkt über das Musikfestival Rheinhessen:
Telefon: 06357/ 888 0553 
Mobil: 0179/ 2363 412
Mail:
info@musikfestival-rheinhessen.de
*zzgl. einer Gebühr von 3,- Euro pro Auftrag für Bearbeitung und Versand

Vorverkauf in
Dannenfels und Kirchheimbolanden:
Tourist-Info | Oberstr. 14 | 67814 Dannenfels
Enders | Vorstadt 15-17 | 67292 Kirchheimbolanden

Veranstaltungsort:
Jagdhaus | Mittelstraße 30 | 67814 Dannenfels


Diana Sahakyan
Die in Eriwan, Armenien, geborene Künstlerin debütierte mit gerade 13 Jahren mit Orchester. Sie erwarb am Konservatorium in Eriwan ihr Diplom als Konzertpianistin. 2010 studierte sie im Masterstudiengang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Professor Lev Natochenny und anschließend bei Professorin Catherine Vickers. Im Jahr 2016 wurde sie für ein Exzellenzprogramm-Studium „Konzertexamen“ in der Hochschule für Musik in Frankfurt bei Professor Oliver Kern, sowie parallel für ein Perfektionsstudium „Programa de perfeccionamento“ an der Escuela Superior de Musica Reina Sofia in Madrid bei der großen Lehrerlegende Professor Dmitri Bashkirov angenommen und schloss beide 2019 mit Auszeichnung ab.

Gurgen Barveyan, geboren in Armenien studierte am Konservatorium in Eriwan und setzte von 2013 bis 2015 seine Ausbildung bei Hedwig Fassbender an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt fort. Ausgezeichnet wurde Gurgen Baveyan u. a. 2010 mit dem “Jahrespreis für junge Sänger” des armenischen Präsidenten, sowie 2013 mit dem zweiten Preis und zwei Spezialpreisen beim Internationalen Wettbewerb „Pavel Lisitsian“ in Russland. 2018 wurde er in der Kritikumfrage der „Opernwelt“ als Nachwuchskünstler des Jahres nominiert.
Von 2008 bis 2013 war Gurgen Baveyan Ensemblemitglied der Armenischen Nationaloper in Jerewan, sowie von 2014 bis 2016 Mitglied des Opernstudios der Oper Frankfurt, wo er in Partien wie Graf Almaviva in „Le nozze di Figaro“ auftrat. 2013 trat Gurgen Baveyan beim „White Nights Festival“ Gala Konzert in St. Petersburg mit dem Mariinsky Theatre Orchestra auf. 2017 debütierte er als Don Álvaro in „Il viaggio a Reims“ am Grand Teatre del Liceu in Barcelona. Regelmäßig gastiert der junge Bariton an der Armenischen Nationaloper, wo er bereits mit dem Armenischen Philharmonischen Orchester u.a. Ping in „Turandot“ und Schaunard in „La Bohème“ sang. Seine aktuellen Engagements umfassen Partien wie Michelotto Cibo in „Die Gezeichneten“ im Concertgebouw Amsterdam und als Figaro in „Il Barbiere di Siviglia“ am Theater Basel.

 


zurück zur Programmübersicht